Die Herausforderung


Inhalieren ist komplexer als eine Tablette zu schlucken

Lungenerkrankungen werden hauptsächlich mit inhalativen Medikamenten behandelt. Die Dosis die die Lunge erreicht hängt allerdings vom Inhalationsmanöver ab. Patienten fühlen sich oft alleingelassen mit dem Handling und dem Manöver der verschiedenen Inhalationsgeräte.

Schulung und Therapietreue macht die Behandlung von Patienten erfolgreich

Fehlende Therapietreue und Fehler in der Inhalation verdoppeln die Kosten der Therapie und erhöhen die Wahrscheinlichkeit der Hospitalisierung oder gar dem Versterben von Patienten.

Weil die Inhalation von Medikamenten Schulung benötigt und nicht nur Adhärenz Management, entwickeln wir Kata®, die digitale Therapieunterstützung, die hilft. Wir wollen damit aktiv dazu beitragen, die enormen Therapiekosten pneumologischer Erkrankungen im globalen Gesundheitsmarkt zu reduzieren:

Patienten mit pneumologischen Erkrankungen in der EU und weltweit

20 Mio. COPD-Patienten in der EU
36 Mio. Asthmatiker in der EU
235 Mio. Asthmatiker weltweit
380 Mio. COPD-Patienten weltweit

Therapiekosten für pneumologische Erkrankungen in Europa: 82,3 Mrd. €

17 % COPD indirekt
24 % COPD direkt
28 % Asthma direkt
31 % Asthma indirekt
Mehr zu Kata

VisionHealth hat die Lösung für eine effektivere Therapie

VisionHealth entwickelt die digitale Therapieunterstützung Kata®, die nicht nur Adhärenz fördert, sondern Patienten dabei hilft, ihreTherapie korrekt durchzuführen.
Kata® wird für alle Gerätetypen für inhalative Medikamente funktionieren.

Mit künstlicher Intelligenz sind wir in der Lage, den Patienten Feedback zur Inhalation zu geben, und so die Behandlung erfolgreicher zu machen.

Kata® wird Patienten helfen, ein Leben mit weniger Symptomen und ohne Beeinträchtigung durch die chronische Krankheit zu führen.

Mehr über VisionHealth