Kata® macht Schluss mit Behandlungsfehlern


Eine neue Epoche in der Behandlung von Atemwegserkrankungen

Alle Patienten leiden unter einem signifikanten Problem: Der Erfolg ihrer Behandlung hängt stark von der richtigen Handhabung ihrer Inhalatoren ab, denn das Medikament muss die Lunge erreichen, um wirksam zu sein. Das heutige Problem der Masse: Es gibt zu viele Inhalatoren. Patienten, Ärzte und das gesamte Gesundheitssystem leiden unter einem undurchsichtigen Markt. Allein in Deutschland sind über 160 verschiedene Kombinationspräparate mit MDI- und DPI-Inhalatoren zugelassen. Die daraus entstehenden Anwendungsfehler sind teuer und fatal.

Die Folgen

  • 90% der Patienten machen Anwendungsfehler[1][2][3]
  • 50% davon sind sog. kritische Fehler, d.h. sie wirken sich negativ auf die Dosis aus, die noch in der Lunge ankommt[1][2][3]
  • Eine schlechte Inhalationstechnik der Patienten korreliert mit schlechtem Krankheitsverlauf und schweren Exazerbationen[4][5]

[1] Respiratory Medicine (2008) 102, 593–604
[2] Respiratory Medicine (2011) 105, 930e938
[3] Respiratory Medicine (2013) 107, 37e46
[4] Price et. al. Inhaler errors in the CRITIKAL study
[5] Molimard et. al. Eur Respir J 2017; 49: 1601794

Kata® konkret


Eine umfassende Therapieverbesserung

Personalisierter digitaler Assistent für Asthma- und COPD-Patienten. Trainiert bestmögliche Therapie-Effizienz.

Echtzeit-Training für Patienten während der täglichen Anwendung. Sorgt für eine angemessene, reproduzierbare Dosis in der Lunge und damit für eine wirksame Behandlung.

Transversale Anwendung, angepasst an alle Inhalatortypen. Braucht keine teuren und behindernden Anpassungen der Hardwarekomponenten.

Tägliche Symptom- und Therapieaufzeichnungen ermöglichen es Ärzten, gut informierte Therapieentscheidungen zu treffen.

Berichte über den Verlauf der Krankheit und die Adhärenz durch Kata®. Befähigen Patienten, ihre Medikation zu überwachen und subtile Veränderungen zu erkennen.

Sammlung anonymisierter Daten durch Kata®. Unterstützt die Optimierung des jeweiligen Arzneimittels und der Methodik.

Personalisierter digitaler Assistent für Asthma- und COPD-Patienten. Trainiert bestmögliche Therapie-Effizienz.

Echtzeit-Training für Patienten während der täglichen Anwendung. Sorgt für eine angemessene, reproduzierbare Dosis in der Lunge und damit für eine wirksame Behandlung.

Transversale Anwendung, angepasst an alle Inhalatortypen. Braucht keine teuren und behindernden Anpassungen der Hardwarekomponenten.

Tägliche Symptom- und Therapieaufzeichnungen. Ermöglichen es Ärzten, gut informierte Therapieentscheidungen zu treffen.

Berichte über den Verlauf der Krankheit und die Adhärenz durch Kata®. Befähigen Patienten, ihre Medikation zu überwachen und subtile Veränderungen zu erkennen.

Sammlung anonymisierter Daten durch Kata®. Unterstützt die Optimierung des jeweiligen Arzneimittels und der Methodik.

Kata® kann ohne Hardware Veränderungen an jeden Inhalator angepasst werden.

Eine digitale Lösung. Für alle Inhalatoren.

Einfaches Handling, großer Therapieerfolg

Die Gesundheits-App, installiert auf dem Smartphone, zeigt den Anwendern auf einfache und verständliche Weise, wie sie richtig inhalieren. Darüber hinaus erinnert die App ihre User an die Inhalation und bewertet, ob sie die einzelnen Schritte ihres Inhalationsvorgangs so abgeschlossen haben, dass der Wirkstoff bestmöglich in die Lunge abgeben wird. Aktuell einsatzbereit für die gängigsten Inhalatoren (MDIs/Dosieraerosole und Respimat) ist die rein digitale Therapielösung sehr schnell auf alle gängigen Inhalationsgeräte (Trockenpulverinhalatoren, Spacer, Feuchtvernebler) adaptierbar.

Der smarte Inhalationsassistent

Kata® meldet in Text und Bild, wie erfolgreich eine Inhalations-Anwendung war und dokumentiert das Verhalten des Anwenders. Dabei sind die Daten anonym und geben anonymisiert Auskunft über Krankheitsverläufe und Anwendungsgewohnheiten. Die digitalen Technologien helfen den Betroffenen bei der verbesserten Handhabung aller gängigen Inhalationsgeräte im Rahmen ihrer Inhalationstherapie. Die Wirkstoff- bzw. Medikamentengabe wird dabei deutlich optimiert, der Behandlungs- und Therapieerfolg verbessert. Respirationstherapien werden für Patientinnen und Patienten sofort deutlich erleichtert und wirkungsvoller.

Inhalationstraining

Kata® eliminiert Fehler in der Handhabung durch automatisiertes Inhalationstraining und sofortiges Feedback an die Patienten.

Adhärenz Management

Kata® bietet als digitale Therapiebegleitung kontinuierliche Betreuung und umfassende Therapieförderung.

Diversität

Kata® erfordert keine zusätzliche Hardware und kann an jeden Inhalator angepasst werden.

Big Data

Kata® ermöglicht bessere zukünftige Behandlungsmaßnahmen als Quelle großer Datenmengen (anonymisiert).

Patienten finden weitere Informationen und den Link für den Download der App unter www.kata-inhalation.com.